Afterwork Oktoberfest

Als "Afterwork Oktoberfest" wurde in diesem Jahr der Abschlussabend der Turnierserie "After-Work-Golf" gefeiert. Am späten Nachmittag gingen 9 Flights zu einem Texas-Scramble an den Start und hatten neben viel Freude am Spiel auch gutes Golf zu bieten. Angesichts der Einschränkung, dass jeder Spieler nur drei Schläger plus Putter mit auf die Runde nehmen durfte, waren die Ergebnisse doch erstaunlich! Der "Chef-Organisator" der Turnierserie Stephan Grewe konnte deshalb nicht umhin, in der Siegerehrung wegen unerwartet guter Leistungen auch dem 9. Flight als Anerkennung Sachpreise von beträchtlichem Wert zu überreichen. Sabine Wolf, Frauke van Stipriaan, Dr. Amir Kuhzarani und Dr. Dirk Wetterkamp stellten alle in den Schatten und spielten auf neun Löchern ein Bogey, ein Birdie und die restlichen Löcher Par: 28 Nettopunkte! Drei "After-Work-Golf"-Logobälle für jeden Spieler waren der verdiente Lohn.

Nach der Siegerehrung bedankte sich Stephan Grewe bei seinen Helfern für die Unterstützung bei der Organisation dieser sehr erfolgreichen Turnierserie und kündigte notwendige Änderungen für die neue Saison an.

Paul Meyer lies es sich nicht nehmen, im Auftrag des Vorstands, der Mitorganisatoren und aller Spieler dem "Chef" Stephan Grewe für seinen Einsatz für die "Afterworker" zu danken: Ein "großes" Präsent" für die kommenden langen Winterabende!

Und nun zum Gemütlichen: Schweinsbraten, Biersauce, Kraut und Pürree; dazu zünftige Getränke in geselliger Runde. Und das alles in zünftiger Gewandung. Allgemeiner Tenor: "Nochmal!"

Zur Bildergalerie

 

 

back