Leitfaden der Jugendarbeit

"Wer nicht weiß, wo er hinwill, muss sich nicht wundern, wenn er dort ankommt, wo er nicht hinwill!" Alt, platt, abgedroschen ... alles richtig! Aber es ist wahr!

Das Team der Jugendarbeit hat für die Entwicklung unserer jungen Golfer ein Konzept entwickelt, das es hier vorstellt.

Philosophie

Kinder und Jugendliche von heute sind die Golfer von morgen. Unser Ziel ist, der Jugend unseres Clubs den Golfsport näher zu bringen, sie dafür zu begeistern. Dabei begleiten und fördern wir.

Unsere Vision ist, dass Kinder und Jugendliche im Golfclub Münster-Wilkinghege Golf spielen lernen,  aus Freude ein Leben lang dem Sport und dem Club verbunden bleiben, vielleicht sogar später als Väter oder Mütter mit den eigenen Kindern und Enkelkindern gemeinsam den Golfsport generationenübergreifend ausüben.

Erfolgreiche Jugendarbeit leistet insbesondere, Jugendliche als Mannschaftssportler für den Club auszubilden.

Von den Eltern erwarten wir Unterstützung. Fahrdienste zu den Jugendligaspielen und den Altersklassenturnieren, sowie Hilfen bei Jugendturnieren in unserem Club, besonders das Zählen unserer Anfänger und das aktive Begleiten sind im Golfsport unverzichtbar.

Was wir von Ihrem Kind erwarten

Unser Club unterstützt und fördert zielstrebige junge Menschen mit Persönlichkeit, die Freude und Spaß am Golfsport haben und diese Sportart ernsthaft und mit Hingabe betreiben wollen.

Wir erwarten Trainingsfleiß, Teamgeist, Leistungsbereitschaft, Respekt, Frustrationstoleranz, Etikette.

Die Bereitschaft, sich Regelwissen anzueignen, Ziele zu setzen, selbstständig zu trainieren, an Pflichtturnieren teilzunehmen, sich selbst und andere zu fordern und Vorbildfunktion zu übernehmen muss vorhanden sein. Weitere Voraussetzungen sind Disziplin und Ehrlichkeit.

Ziele setzen

Erfolgserlebnisse fördern das Selbstbewusstsein. Hat ein Kind ein Ziel erreicht, wird es stolz auf sich sein. Es wird weiterhin Freude am Golfsport haben und motiviert, noch mehr zu erreichen. Helfen Sie Ihrem Kind Ziele zu finden, die es fordern aber erreichbar sind und erinnern Sie es daran.

Wichtig ist, dass neben langfristigen auch kurzfristige Ziele gesetzt werden. Das langfristige Ziel könnte zum Beispiel die Aufnahme in eine Mannschaft oder die Teilnahme an einem Turnier sein. Kurzfristige Ziele sollen Handlungsziele sein und bei der Erreichung der langfristigen Ziele helfen. Eine kurzfristige Zielsetzung wäre beispielsweise das Schlagen einer bestimmten Anzahl von Bällen jede Woche.

Halten Sie im Training und im Spiel Distanz zu Ihrem Kind

Erfolgreich Golf spielen kann nur, wer ein gesundes Selbstvertrauen besitzt. Golfspieler müssen ihre eigenen Fähigkeiten und das Maß der einzugehenden Risiken richtig einschätzen können.

Damit Kinder zu selbstständigen und selbstbewussten Persönlichkeiten heranreifen können ist es notwendig, dass man ihnen die Freiheit lässt sich auszuprobieren und zu bestätigen. Ihr Kind ist selbst in der Lage, seine Tasche zu packen und zu ziehen. Es braucht auch niemanden, der den Ball sucht.

Verzichten Sie darauf, ihm alles abzunehmen und ständig anwesend zu sein.

Selbständigkeit und Eigeninitiative

Vom Golfclub und vom Verband werden die Kinder und Jugendlichen mit dem Angebot zahlreicher Trainingsstunden unterstützt. Um selbstgesteckte Ziele zu erreichen und optimale Leistungen zu erbringen, kann das jedoch nicht ausreichen.

Wir erwarten deshalb auch Eigeninitiative und selbstständiges trainieren. Je mehr Jugendliche auf unserer Anlage eigenständig üben, fördert dies auch die von uns gewünschte Gemeinschaft. Freundschaften und Spielgemeinschaften wecken den Spaß am trainieren.

Mit Erfolgen und Misserfolgen umgehen lernen

Wer Golf spielen möchte, muss bereit sein, viel seiner Zeit dafür aufzubringen.

Je höher die Ziele gesteckt werden, umso zeitintensiver wird Golfsport. Turniere erfordern den vollen Einsatz und die Teilnehmer sollen ihr Bestes geben. Dennoch wird nicht jeder erfolgreich sein und gewinnen oder sein gesetztes Turnierziel erreichen.

Ihr Kind muss lernen, mit der Situation umzugehen und Sie können ihm dabei helfen. Nehmen Sie sich die Zeit und besprechen Sie den Wettkampf mit ihm.

  • War Ihr Kind gut vorbereitet?
  • Hat es im Turnier sein Bestes gegeben und nicht aufgegeben?

Kann Ihr Kind diese drei Fragen mit ja beantworten, dann hat es Ihre Anerkennung für seine Leistung verdient. Eine Niederlage wird es danach nicht mehr als solche empfinden sondern als Ansporn für die Teilnahme an künftigen Turnieren.

Athletiktraining

Der Golfsport erfordert Beweglichkeit, Konzentration, Koordination, Ausdauer und Kraft.

Deshalb gehört zu dieser Sportart ein regelmäßiges Athletiktraining mit speziellen Übungen. Unser Golfclub bietet im Winter einmal in der Woche ein Athletiktraining in der Halle mit abgestimmten Übungstechniken, und/oder ein Winterplatztraining mit einem Athletikanteil für alle Jugendmannschaftsspieler an.

Ausrüstung

Eine Voraussetzung für optimale Leistungen ist die entsprechende Ausrüstung. Gerade im Kindes- und Jugendalter ist es notwendig, die Schläger ständig den veränderten Bedingungen (wie Körpergröße, Haltung und Schwung) anzupassen. In einem jährlichen Fitting sollte überprüft werden, ob die Schläger noch für Ihr Kind geeignet sind. Dieses kann über den Trainer, oder im Golfshop erfolgen.

Die Jugendmannschaftsspieler erhalten zudem Trainingsbälle und die Mannschaftskleidung vom Golfclub finanziert. Die Kleidung soll pfleglich behandelt werden und wird nur geliehen. Nach Aufforderung muss sie zurückgegeben werden. Bei nicht sachgerechter Pflege ist ggfls. für Ersatz der Neuanschaffungswert zu zahlen.

Umgangsformen

Ihr Kind wird von unserem Golfclub unterstützt und gefördert.

Als Mitglied unserer Gemeinschaft repräsentiert es den Club bei Turnieren und anderen Gelegenheiten nach außen. Wir erwarten deshalb von unseren Spielern Disziplin, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, gute Umgangsformen und dass sie dem Ansehen des Clubs nicht schaden. Golf ist eine der wenigen Sportarten, bei der es im Regelfall keinen Schiedsrichter gibt. Die Ehrlichkeit der Spieler ist deshalb eine Voraussetzung für den Golfsport.

Erklären Sie Ihrem Kind, dass es sich nicht lohnt, unehrlich zu sein und dass dies unfair gegenüber den anderen Spielern ist. Ihr Kind kann in seiner Persönlichkeit wachsen, seinen Charakter stärken und zu einem aufrichtigen, aufgeschlossenen Menschen heranreifen.

Sollte Ihr Kind einmal aus einem wichtigen Grund nicht am Training teilnehmen können, ist der Trainer immer darüber zu informieren.